Begleitprogramm Andreas Achenbach-Revolutionär und Malerfürst

SONDERFÜHRUNGEN

Kuratorenführungen mit Dr. Irene Haberland, Bonn
Sonntag, 22.10.2017 | 10.12.2017 | 18.02.2018, jeweils 15 Uhr

Führung mit dem Sammler Wolfgang Peiff er, Baden-Baden
Donnerstag, 18.01.2018, 19 Uhr

Kosten jeweils: 3,00 € / ermäßigt 2,00 € zzgl. Museumseintritt

 

VORTRÄGE

„Achenbachs Reisen“ Vortrag mit der Kuratorin
Dr. Irene Haberland, Bonn. Donnerstag, 23.11.2017, 19 Uhr

„Andreas Achenbach. Malerfürst mit revolutionären Ansichten“
Vortrag mit dem Direktor des Museums LA8 Prof. Dr. Matthias
Winzen, Baden-Baden. Donnerstag, 01.02.2018, 19 Uhr

Kosten jeweils: 8,00 € / ermäßigt 6,00 €

 

KUNSTGESPRÄCH

„Auf den Spuren des Malerfürsten – Mensch und Landschaft“

Das Kunstgespräch am 21.11.2017 widmet sich von 18-19.30 Uhr der Sonderausstellung zum Werk Andreas Achenbach. Als Revolutionär und Malerfürst bezeichnet, wird er für seine Landschaften gefeiert. Zusammen mit dem Kunst- und Kulturbüro Ductus lernen die Besucher den Künstler in all seinen Facetten kennen.

Kosten: 12,00 € / ermäßigt 10,00 €

 

WOCHENENDMALWORKSHOP mit Andreas Bruchhäuser

Atmosphärische Landschaftsmalerei

Der Koblenzer Künstler Andreas Bruchhäuser führt die Workshopteilnehmer
am Samstag, 27.01.2018 und Sonntag, 28.01.2018 jeweils von 11-17 Uhr in die Landschaftsmalerei ein. Um die Stimmung und die Atmosphäre der Achenbach-Gemälde aufzufangen, wird vorwiegend Pastellkreide zum Einsatz kommen.

Kosten: 140,00 € für beide Workshoptage inklusive Material.
Wir bitten um Voranmeldung.

 

MUSEUMSPÄDAGOGISCHE WORKSHOPS

Medienworkshops im Mittelrhein-Museum
mit der Stadtbildstelle Koblenz (Medien-Kompetenz-Netzwerk):

Wild tost die See… im Hörspielstudio.
Wir produzieren unser eigenes Hörspiel.
Samstag, 4.11.2017 von 10-12 Uhr

Twilight… im Trickfi lmstudio. Wir produzieren passend zur aktuellen
Sonderausstellung unseren eigenen Trickfi lm
Freitag, 19.01.2018 und Freitag, 26.01.2018 von 15-17 Uhr

Kosten: je 5,00 €. Wir bitten um Voranmeldung, die Teilnehmerzahl ist auf 12 Kinder begrenzt.