Nexus II – Zeitgenossen im Dialog mit der Sammlung des Mittelrhein-Museums (ab 5.Oktober 2014)

Die Arbeitsgruppe Rheinland-Pfälzischer Künstler (ark e.V.) hatte 2002 in Zusammenarbeit mit dem Mittelrhein-Museum 17 Künstler eingeladen und mit Nexus I eine erfolgreiche, viel beachtete Ausstellung gezeigt. Deren Besonderheit bestand darin, dass sich jeder Künstler ein Werk der ständigen Sammlung auswählte, um diese zum Ausgangspunkt einer eigenen Arbeit zu machen.

„Das breitgefächerte Repertoire an künstlerischen Sprachmitteln erfolgte sowohl über formale Aspekte, als auch über inhaltliche Bezüge. Es variiert zwischen Annäherung, direkter Bezugnahme und gleichzeitiger Eigenständigkeit bis hin zur Abgrenzung und Negierung des Objektes. In der unmittelbaren Gegenüberstellung der alten und der neuen Werke werden in der Ausstellung sowohl die unterschiedlichen Ausgangspositionen als auch die gegensätzlichen Formulierungen der Künstler offenkundig.” (Anneli Karrenbrock, Kuratorin Nexus I, in der Einführung des die Ausstellung begleitenden Katalogs)

Dieser Dialog zwischen ‚Alt‘ und ‚Neu‘ soll auch in Nexus II aufgegriffen werden, wenn auch in einem weiter gefassten Sinn. Zwar findet wiederum eine Auseinandersetzung mit künstlerischen Vorläufern statt, auf welche Zeitgenossen reagieren, indes werden nicht nur die sogenannten alten Meister als ‚Gesprächspartner‘ ausgewählt. Bei Nexus II spannt sich der zeitliche Bogen von der mittelalterlichen Sakralkunst bis hin zur informellen Malerei eines K. O. Götz.

Das Mittelrhein Museum unter seinem Leiter Dr. Markus Bertsch bietet diesem Dialog mit seinen großzügigen, neuen Museumsräumen eine ganz besondere Plattform. Es werden 30 Künstler eingeladen, künstlerisch Stellung zu beziehen: Jochen Hein, Uta Schotten, Julja Schneider, Ines Braun, Iris Stephan, Franziskus Wendels, Peter Holl , Aloys Rump, Ute Krautkremer, Eva Maria Joeressen und Klaus Kessner, Christel Hermann, Martine Andernach, Rolf Kluenter, Anja Schindler, Isa Steinhäuser, Konstanze Trommer, Klaus Nehrlich, Manfred Schling, Jan Schröder, Christiane Schauder, Ulrich Dohmen, Eva Maria Enders, Colin Murphy, Elisabeth Hansen, Andreas Bruchhäuser, Violetta Richard, Thomas Wolf, Sabine Hack und Dorothea Kirsch. Zu der NEXUS II – Ausstellung gibt es einen Blog: http://www.nexus-kunstprojekt.blogspot.de/nexus II-blu-internetz.indd